Über mich

 

Ich wurde 1963 im Jahr des Wasserhasen geboren. Nach dem Architekturstudium in Nürnberg arbeitete ich als Diplom Ingenieurin in Architekturbüros und bei einem Bauträger. Parallel dazu ließ ich mich bei Andre Pasteur (www.infis.com) zur Feng Shui Beraterin ausbilden. Seit 1999 gebe ich mein Wissen in Kursen weiter, berate Familien, Einzelpersonen und Firmen bei der Gestaltung ihrer Häuser, Wohnungen und Arbeitsräumen. Besonders viel Freude macht mir die Arbeit in Kindergärten und Schulen. Anfang der 2000er Jahren führte mich die Liebe nach Oberfranken, wo ich seitdem (sehr gern) lebe und arbeite.

Wohnen ist mir sehr wichtig, weil es so viele Bedürfnisse des Menschen abbildet: den Wunsch nach Geborgenheit und Sicherheit genauso wie nach Individualität und Selbstentfaltung. Als ich den Bau eines mehrstöckigen Wohnhauses betreute, konnte ich sehen wie unterschiedlich jeder der Bewohner den gleichen Grundriss gestaltete. Es gibt sehr viel Freiheiten, die man für sich nutzen kann und mir liegen bei meinen Beratungen vor allem die Gesundheit und die Entwicklungsmöglichkeiten meiner Kunden am Herzen.

Ganzheitliche Raumgestaltung

All mein Wissen, meine Tätigkeit als Architektin und die jahrelange Beratungserfahrung fließen heute in meine Arbeit ein. Zuallererst sehe ich den Menschen und sein Anliegen. So übersichtlich Modelle und Tabellen auch sind, so verschieden ist doch jeder von uns. Wir haben heute andere Bedürfnisse als vor zehn Jahren und doch ziehen sich manche Themen wie ein roter Faden durch viele Lebensphasen.

Ein Thema kristallisierte sich im Lauf der Zeit heraus: „Ausmisten – aber richtig!“ Viele Menschen fühlen sich damit überfordert, denn es müssen Entscheidungen getroffen werden: Was bleibt da, was geht weg? So entwickelte ich mein Konzept mit dem die WorkshopteilnehmerInnen -ausgestattet mit den richtigen Informationen und Tools- die Hemmschwelle leichter überwinden und selbstwirksam werden können.

Ich bin Mitglied im www.fengshui-verband.eu.

Meine Grundsätze

  1. Meine Beratung basiert auf der Idee, dass sie sich Inspirationen holen und Möglichkeiten ausloten. Ich rede Ihnen nichts ein oder schüre Befürchtungen. Meine ganzheitliche Wohnraumberatung soll Ihnen Freude machen. Ihr Sofa soll so im Raum stehen, dass SIE sich richtig wohlfühlen! Aber vielleicht habe ich Ideen, auf die sie nicht gekommen wären oder kann ihnen Mut machen etwas Neues zu probieren.
  2. Viele Menschen befürchten, dass sie Veränderungen nicht umsetzen können z.B. weil sie räumlich begrenzt sind und bestimmte Dinge vorgegeben. Mit den Begrenzungen bin ich vertraut: Ich schlage ihnen kein Wolkenkuckucksheim vor, sondern habe im Auge, was man verändern kann – realistisch und bodenständig.
  3. Ich spreche mit niemandem über meine Beratungen. Alles, was sie mir erzählen, bleibt bei mir.

Besser als ich können andere meine Arbeit beurteilen, deswegen hier einige Stimmen.

Kundenstimmen